knusprige Keto-Pizza frisch aus dem Ofen

Aktualisiert: Jan 21


Pizzaboden ohne Mehl? Nach unzähligen Fehlversuchen und einer Menge Google-Recherche habe ich endlich ein Pizza Rezept entwickelt, was nicht nur köstlich schmeckt. Sondern auch eines wo einem der Pizzaboden beim Essen nicht direkt in der Hand zerfällt, im Gegenteil sie ist schön knusprig, was gerade für Melli ein absolut wichtiger Punkt war - eine Pizza muss ofenfrisch und kross sein!



Nur 2.6 g Kohlenhydrate auf den kompletten Pizzaboden

Das klingt doch nur wirklich nach: "Schlemmen ohne schlechtes Gewissen!".

Und die eventuelle Angst vor einem zu intensiven Thunfischgeschmack kann ich dir schonmal nehmen, denn dieser ist nach dem Backen nur sehr mild zu schmecken und variiert je nachdem wie du ihn belegst! Ich finde diesen Boden definitiv tausendmal geiler als Tiefkühlpizza! Aber teste es selbst und lass dich überraschen.



Für einen Pizzaboden (= 1 Portion) brauchst Du:


1 Eier (55 g)

1 Dose Thunfisch

40 g Frischkäse

30 g Gouda gerieben

etwa 10 ml Öl und Gewürze

und natürlich beliebige Zutaten für den Belag




Der Pizzaboden:


1. Als erstes den Backofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.


2. Thunfisch (aus der Dose im eigenen Saft) gut ausdrücken und in eine Schüssel geben. *Ich nutze hierfür ein Passiertuch, welches ich eigentlich zur Herstellung meiner Nussmilch nehme, aber es ist hierfür perfekt, denn so klebt nicht alles an den Händen und man kann die Flüssigkeit super rausdrücken.


3. Anschließend werden alle anderen Zutaten (1 Ei, 40g Frischkäse und 35g geriebener Käse) zum Thunfisch gegeben und gut miteinander vermengt.


4. Sobald alles gut vermengt ist, gibst Du einen Schuss Öl hinzu und würzt die Teigmasse beliebig. Knoblauch, Basilikum, Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano dürfen bei mir einfach nicht fehlen.


5. Nachdem alles nochmal gut verrührt wurde, kommt die Teigmasse auch schon auf das Backblech (*Backpapier nicht vergessen). Mit Hilfe einer Gabel kannst Du nun den Teig rund oder in viereckiger Form auf dem Blech verteilen. Bei mir hat der Teig am Ende meist eine Höhe von 1/2 cm.


6. Nun wird der Pizzaboden bei 220 Grad 15 - 20 Minuten, knusprig gebacken!

Während der Boden im Ofen ist, kann man sich schon mal an die restlichen Zutaten machen, denn der fertig gebackenen Pizzaboden muss natürlich noch belegt werden. Das ist für mich der schönste Moment, denn hier kann jeder seine Pizza ganz nach seinen Vorlieben belegen und sich somit immer wieder eine andere Lieblingspizza kreieren und mal ganz im Ernst. Ich habe schon viele Pizzen in meinem Leben gegessen, aber selbstgemacht schmeckt einfach tausendmal besser. Oder was meint ihr?


7. Nachdem der Pizzaboden circa 15 min vor gebacken wurde, kannst Du diesen aus dem Ofen nehmen und mit Deinen Lieblingszutaten belegen. *Ofen nicht ausschalten


Hier ein paar Zutaten mit denen Du Deine Pizza im Handumdrehen verzaubern kannst.


Frisch pürierte Tomaten als Sauce, Pesto, Tomatenscheiben, grüne Paprika, Zucchini, Aubergine, Brokkoli, Champignons, Oliven, Scampi, Lachs, Jamón Serrano, Sucuk, Salami, Zwiebelscheiben, Knoblauch, Emmentaler, Gouda, Mozzarella, Parmesan und es gibt noch so viel mehr…


8. Fertig belegt? Dann schieb die Pizza je nach Zutaten noch einmal 10 - 15 min in den Ofen.


9. Pizza rausholen, mit Rucola oder Blattsalat verzieren und genießen!



Was ist nun das Besondere an diesem Pizza-Rezept?

Es ist total easy, geht schnell und für mich am entschiedensten, es eignet sich mit einem Ration von 0,85 super für die ketogene Ernährung. Denn der komplette Pizzaboden kommt mit nur 2,6 g Kohlenhydraten aus, wohingegen ein normaler Teig meist 45 g Kohlenhydrate auf 100g hat.


Probiert es aus und hinterlasst mir gerne ein Kommentar wie sie Dir geschmeckt hat.





Was schmeckt besser Tiefkühlpizza oder die selbst gemachte ?


542 Kcal - FETT 38.5g - KH 2.6g - EW 42.4g 

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen